Großhandel Hohe Leistung Signale Störsender gute Qualität

http://www.jammer-shop.com/de/

Großhandel Hohe Leistung Signale Störsender gute Qualität header image 2

Wegen Nutzung eines GPS-Störsenders

March 17th, 2016 · No Comments · 111 views

Wie gefährlich Drohnen in der Nähe von sicherheitstechnisch sensiblen Arealen wie Flughäfen sein können, hat gerade erst wieder der Fall eines Beinahe-Zusammenstoßes einer Drohne mit einer Passagiermaschine in Paris gezeigt. Vom GPS Störsender bis zu dressierten Adlern sind zur Abwehr von Drohnen schon zahlreiche Strategien entwickelt worden. Die britische Firma Openworks arbeitet jetzt an dem Launch einer an einen Raketenwerfer erinnernden Kanone, mit der Sicherheitskräfte künftig Drohnen vom Himmel holen können sollen.

Wegen Nutzung eines GPS- Signal Störsender hat die amerikanische Zulassungsbehörde für Radio-, Funk- und Computertechnik einen Fernfahrer zu umgerechnet 24.000 Euro Bußgeld verdonnert. Der Mann behinderte mit seinem GPS-Sender zeitweise den Flughafen Newark unweit der Millionenmetropole New York – allerdings ohne böswillige Absicht. Regelmäßig spielte das satellitengestützte Ortungssystem am Newark Liberty Airport im US-Bundesstaat New Jersey verrückt. Dies rief im Sommer 2012 die staatliche Kontrollbehörde auf den Plan, denen kurz darauf der Fahrer eines roten Ford F-150 Pickups ins Netz ging.

Der Mann hatte den funkstörer kaufen auf eigene Kosten angeschafft, damit sein Arbeitgeber ihn nicht über die Satellitenortung auf Schritt und Tritt verfolgen kann. In den USA sind eingebaute GPS-Sender bei Fahrzeugen von Transportunternehmen die Regel. Eine Gefahr für den Flugbetrieb auf den zweitgrößten Flughafen von New York bestand hingegen nicht, berichtete die New Jersey Times. Der Flughafen nutzt seit einigen Jahren ein GPS-gesteuertes Bodensystem, einerseits zur Flugsicherung und andererseits, um Straßen- und Schiffsverkehr von und nach New York besser mit dem Flugverkehr zu koordinieren. Noch sei das System allerdings in der Erprobung.

Vielfach eingesetzte GPS-Ortungssysteme lassen sich mittlerweile mit überall erhältlichen Mobiltelefon störsender, sogenannten Jammern, im Handumdrehen außer Gefecht setzen. Die seit kurzem auch in Deutschland erhältliche Ortungslösung SpotGuard von Guard Systems nutzt für die zuverlässige Standortbestimmung das GSM-Netz, zusätzlich kann SpotGuard auf GPS zurückgreifen. Im Ernstfall werden mit (RF) Radio Tracking, auch bekannt als UKW-Peilung, Objekte metergenau in Gebäuden und Containern GPS-unabhängig geortet. Damit für den Nutzer per Internet jederzeit der aktuelle Standort einsehbar ist, verfügt SpotGuard seit neuestem zusätzlich über GPS.

 Handy Störsender

Der UVP für den SpotGuard beträgt im 3-Jahres-Bundle 398,- Euro (zzgl. MwSt.) bzw. im 6-Jahres-Bundle 659,- Euro (zzgl. MwSt.), die folgende Leistungen beinhalten: 24/7/365 Kundenservice und Unterstützung der Alarmzentrale in Diebstahlsituationen, Abstimmung mit der Versicherung für die Kostenübernahme der Wiederbeschaffung, Nutzung des Internetportals, eine Quad-Band SIM-Karte sowie alle anfallenden Roaming- und Datenkosten innerhalb der EU + Skandinavien (weltweiter Service auf Anfrage), Software-Updates, inkl. Kartendarstellung.

http://hochestoersender.blogas.lt/einige-technisch-versierte-zentren-haben-storsender-installiert-34.html

http://hochestoersender.exteen.com/20160316/einige-technisch-versierte-zentren-haben-st-rsender-installi

http://hochestoersender.bloggets.net/einige-technisch-versierte-zentren-haben-strsender-installiert/

http://www.blogskins.com/info/410443

Tags: , ,

Print This Post Print This Post
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading ... Loading ...

Tags: Störsender